Equipment zum WIG-Schweißen

Was brauche ich um WIG-Schweißen zu lernen?

Nachdem ich herausgefunden habe, welche Art zu schweißen für mich die richtige ist, stellte sich die Frage: Was brauche ich zum WIG-Schweißen? Das hier!

Zur Erinnerung: Beim WIG-Schweißen wird über die Spitze des Brenners eine Spannung an das Werkstück angelegt, die dort wo “der Funke überspringt”, Hitze erzeugt und das Metall zum Schmelzen bringt. Da Metall in flüssiger Form sofort mit Sauerstoff reagieren und oxidieren würde, strömt gleichzeitig aus dem Brenner das inerte (nicht reaktive) Gas Argon über die Stelle, um den Sauerstoff aus der Luft zu verdrängen.

Das Equipment zum WIG-Schweißen

Für diesen Vorgang brauchst du folgendes Equipment:

Das ganze Schweiß-Equipment summiert sich somit auf knapp unter 500€.
Viel günstiger kommst du auch nicht weg, außer du kannst vielleicht ein paar Sachen gebraucht erstehen. Hier ist ebay-kleinanzeigen dein Freund.

Ganz schön teuer, oder?

Natürlich ist das erstmal nicht wenig, aber du musst das auch ins Verhältnis setzen:

  • Als ein Hobby – und das soll es ja hoffentlich werden – ist das WIG-Schweißen relativ günstig im Vergleich zu den Anschaffungskosten manch anderer Hobbys.
  • Das sind nur die initialen Kosten, später wirst du nur neues Gas und neuen Zusatz brauchen.
  • Ein Schweißkurs (8h) kostet ungefähr genauso viel und beinhaltet nur rund 2h echtes Schweißen. Da erreicht man – meiner Meinung nach – mit Tutorials, Youtube und eigenem Equipment mehr und du besitzt dann bereits das gesamte Equipment, was du dir nach einem Kurs noch kaufen müsstest.
  • Die Kosten werden sich nach und nach ammortisieren, je mehr du selbst schweißen kannst, statt es zu kaufen oder machen zu lassen.
  • Du kannst dann coole Sachen schweißen, das reicht doch wohl, oder?!

Der Aufbau

Der Druckminderer kommt an die Gasflasche – Achtung Linksgewinde – und der Gasschlauch führt vom Druckminderer zur Rückseite des Schweißgeräts.

Argon-Flasche und Gasschlauch

Das sogenannte Schlauchpaket besteht aus dem Schlauch für das Argon, dem Stromkabel und verbindet das Schweißgerät mit dem Brenner. Die zwei Enden des Schlauchpakets werden an der Vorderseite des Schweißgeräts angeschlossen, ebenso die Plus-Klemme, über die der Strom in das Werkstück fließt. Hier passt jeder Stecker nur in den dafür vorgesehenen Platz.

Schlauchpaket des WIG-Schweißgeräts

Eine Wolfram-Elektrode wird ca. 45° angeschliffen und in den Brenner eingesetzt. Hierfür empfiehlt sich eine Schleifmaschine. Dabei sollte die Elektrode parallel zur Rotationsrichtung des Schleifsteins gehalten werden, damit die Struktur der Oberfläche zur Spitze hin ausgerichtet wird. Halte die Elektrode an den Schleifstein und drehe sie kontinuierlich, um sie gleichmäßig abzuschleifen. Gerade am Anfang wirst du die Elektrode öfter nachschleifen müssen, da du mit dem Brenner das Schmelzbad oder den Zusatz berühren wirst. Je mehr Gefühl du für die Führung des Brenners bekommst, desto seltener wird das.

Wolfram-Elektrode anschleifen

Mindestens der gesamte angeschliffene Bereich der Elektrode sollte im eingesetzten Zustand aus dem Brenner ragen, plus vielleicht noch 1-2 Millimeter – insgesamt also ca. 5 mm. Hier wirst du aber auch Erfahrung sammeln, ob du in manchen Situationen mehr oder weniger Abstand benötigst.

Wolfram-Elektrode im WIG-Brenner

Die verschiedenen Keramikdüsen haben alle einen unterschiedlichen Durchmesser und geben an, wie viel Liter die Minute durchströmen können. Ich habe für den Anfang stets die 6er-Düse verwendet. Bei höheren Stromstärken und dementsprechend größeren Schmelzbädern/Nähten müssen mehr Gas und deshalb auch größere Düsen verwendet werden.

Schlauchpaket und Keramikdüsen

Lege dir den passenden Schweißzusatz zurecht. Am Anfang empfehle ich dir, die Meterstäbe zu teilen, denn ein handlicher Abschnitt lässt sich besser mit der Hand führen. Ein Ende kannst du leicht abknicken, dann lässt sich der Stab mit Handschuhen leichter vom Tisch aufheben.

WIG Schweißzusatz

Jetzt noch die Automatik-Schweißmaske aufsetzen. Diese funktioniert mit Solar und verdunkelt deine Sicht, sobald es hell wird. Mit einer Lampe, oder in der Sonne kannst du testen, ob sie ordnungsgemäß funktioniert. Dazu noch lange Kleidung und Handschuhe, um dich vor der entstehenden UV-Strahlung zu schützen. Ich bin mit diesem Overall sehr zufrieden, da man hier schmale Größen für große Menschen wählen kann.

Coole Sachen schweißen!

Das Gerät ist aufgebaut, das Gas angeschlossen, Zusatz und Kleidung liegt bereit – das Setup ist nun komplett und du kannst anfangen und coole Sachen schweißen! 🙂

Das Equipment zum WIG-Schweißen

Wie du da am besten anfängst, erkläre ich dir in einem weiteren Artikel.
Den gibt es noch nicht.
Bist du sehr interessiert, melde dich per Mail in unserem Impressum bei uns, um die Sache zu beschleunigen 🙂

Ich bin Software-Engineer und entwickle mobile und Enterprise-Apps in Java.
In meiner Freizeit heimwerke ich gerne, baue an meinem VW-Bus rum, oder bin am oder im Wasser anzutreffen  Neue Sachen zu lernen und mir neue Fähigkeiten anzueignen finde ich klasse!

Hier schreibe ich über meine Projekte und was mich sonst noch so beschäftigt.

Schreibe einen Kommentar